Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 390 mal aufgerufen
 Dieter's Tagebuch 2014
Dieter Offline



Beiträge: 181

28.07.2014 00:19
Von Salzburg nach Kufstein antworten

Nenne dich nicht arm,
weil deine Träume nicht in
Erfüllung gegangen sind.
Wirklich arm ist nur,
wer nie geträumt hat.

Marie von Ebner-Eschenbach

Für die Statistik: 103Km,reine Fahrzeit: 7h20, 480 Hm

Am Start ein Pressefotograph, er begleitet uns eine Weile oder lauert an "bildträchtigen" Plätzen. Ein die Julihitze brechender Grautag, aber ohne Regen ist eine große Hilfe beim Vorankommen, aber auch mein Navi leistet dabei große Dienste. Es ist der Tag der Tiere: zuerst versammeln sich zahlreiche Rinderherden im weitläufigen Wiesengrund, dann blöcken in unserer Nähe weiße und schwarze Schafe, mehrmals gesichtet: jeweils zwei Katzen vereint in ihrer Fangstrategie, stämmige Haflinger, Raubvögel und auf den Flüssen Enten, die bei unserem Auftauchen aufstreichend das Weite suchen. Herrliches bayerisches Alpenvorland,in allen Grünschattierungen,Wälder, die wir durch-, Salzach, Saalach, Inn und Chiemsee, die wir umfahren. Wir essen bei einem Italiener in Traunstein und machen am Chiemsee eine Kaffeepause. Andreas riskiert ein kleines erfrischendes Bad.
Dann zwischen den zusammenrückenden Bergen nach einem angenehmen Anstieg am Almboden, eine prachtvolle Abfahrt nach Kufstein.Dort finden wir nach kurzer Suche unser Quartier.
Beim Abendessen höre ich das Ö1 Interview ab, das man mit mir gemacht hat und bin gründlich enttäuscht. Ein einziger Satz wird wiedergegeben. Die Botschaft von Frieden und Gewaltlosigkeit bringt offensichtlich keine Quoten. Ebner-Eschenbach gibt mir ein wenig Trost. Ich werde in ihren Sinn weiter träumen, auch wenn meine Träume im vorliegenden Fall kräftig desillusioniert worden sind.
dieter

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor