Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 494 mal aufgerufen
 Dieter's Tagebuch 2013
Dieter Offline



Beiträge: 181

28.08.2013 23:12
von Wolfsberg nach Klagenfurt antworten

Für die Statistik. 65km, 560Hm, reine Fahrzeit 2h 40 min

Nicht im Stich lassen
sich nicht und andere nicht,
das ist die Mindestutopie,
ohne die es sich nicht lohnt,
Mensch zu sein.

Hilde Domin

Wir starten bei Regen und entschließen uns auf der Bundesstraße zu bleiben und Nebenwege zu meiden. Wir kommen rasch voran, auch das Wetter beginnt sich ein wenig zu bessern.
Auffallend sind die beiden jeweils Doppeltürme aufweisenden Kirchen in St.Andrä. Über den einzigen ernstzunehmende Anstieg verlassen wir das Lavanttal.Nach dem Mittagessen mit Kärntner Kletzennudeln treffen wir frühzeitig im Don BoscoSchülerheim ein und machen uns umgehend auf den Weg zum Fototermin mit dem Landeshauptmann. Er zeigt sich sehr gut informiert über unsere Aktivitäten.und spendet für unser Projekt zur Unterstützung von jugendlichen Opfern des Syrienkrieges.
Dann wenden wir uns den Wernberger Schwestern zu. Sr. Mag.Silke Andrea Mallmann ,
ausgebildete Traumatherapeutin, schildert in erschütternder Weise einzelne Schicksale von Frauen, die Opfer von Zwangsprostitution geworden sind. Die hinterhältigen Methoden, mit denen man Frauen zur Prostitution zwingt, jagen mir kalte Schauer über den Rücken.
Sehr nachdenklich verlassen wir das Haus. Ein gemütliches und ausgezeichnetes Abendessen
in freundschaftlicher Athmosphäre lässt unseren Tag ausklingen.
Beim Einschlafen fällt mir der Spruch Hilde Domins ein: wie sehr trifft er auf die aufopfernde Arbeit der Wernberger Schwestern zu
Meint euer
dieter
.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor