Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 406 mal aufgerufen
 Joschis Buch nach der Reise
Mann ( Gast )
Beiträge:

22.11.2011 11:47
Nie wieder Jerusalem? Kirche in 11/2011 antworten

Kirche in, November 2011

Zwanzig Frauen und Männer radeln in vierzig Tagen von Wien nach Jerusalem „um des Friedens willen“, mit dabei ein Schuss Abenteuer. Der ORF-Mitarbeiter und Religionsjournalist Werner Ertel – er verstarb im Juli 2011 nach einer Radtour an einem Lungeninfarkt – führt „die Reise seines Lebens“ an. Die „Friedensradler“ passieren die österreichisch-ungarische Grenze, wo der „Eisernen Vorhang“ erstmals löchrig wurde, sie treten an zerschossenen Häusern vorbei durch Kroatien und Serbien, wo Europas blutigster Krieg seit dem Ende des 2. Weltkrieges wütete, über Bulgarien, die Türkei, Syrien, Jordanien erreichen sie Israel und Palästina, wo sie hautnah erleben wie Hass, Gewalt und Terror aus Menschen unerbittliche Feinde machen. Die erste Adresse der Radler sind Friedensaktivisten vor Ort. Auch nach 3.712 Kilometern und 23.118 Höhenmetern steht für sie fest: Frieden ist möglich
Mit im Pulk radelte der Journalist, Historiker und Theologe Josef Mann. Der rote Faden seines Buches folgt der Radroute. Er reiht berührende Alltagsgeschichten, Reportagen zu politischen und religiösen Wegmarken aneinander – aus Gegenwart und Historie.
Das Buch ist ein Mix aus Geschichte und Geschichten über den Tag hinaus, das seinesgleichen sucht, weil selbst er-fahren, authentisch.

Josef Mann: Nie wieder Jerusalem? 3.712 Kilometer für den Frieden unterwegs. Ein Roadbook
320 Seiten, 64 Farbfotos, 1 Landkarte, Klappenbroschur, ISBN 978-3-200-02125-9, MANN&SKRIPT 2011, Euro 19,80 (A)
Erhältlich direkt bei MANN&SKRIPT( http://www.mannundskript.com) bzw. im Buchhandel

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor